restemoebel

Möbel aus Resten von Möbeln

Käschtle

Es gibt Kleine und Große, Tiefe und Flache, ziemlich Bunte und ganz Schlichte, und jedes Käschtle ist einmalig.

Aber obwohl jedes anders ist passen alle zusammen: die Kanten sind immer aus gewachstem Massivholz, die Oberflächen bestehen aus Möbel-Linoleum oder aus Schichtstoff.

So ein Käschtle kann -je nach Format- fast alles werden: Nachtkästchen, Schreibtischaufsatz, Rahmen für eine Collage oder Mini-Installation, Bücherregal, Sitzhocker, Aufbewahrung für CDs, LPs oder DVDs, Nippes-Ausstellung, Badschränkchen, Gewürzregal, Schlüsselablage, Blumenbank, Ladestation…

Wir bauen unsere Käschtle in Tiefen von 6, 9, 12, 18, 24 und 36 cm und in Höhen und Breiten von 12, 18, 24 und 36 cm – das hat System, denn so lassen sich alle Käschtle nach Lust und Laune kombinieren, ergänzen und neu zusammenstellen.

Die Rückwand der Käschtle ist übrigens so dick dass sie Platz für zwei Einhängebeschläge bietet – jedes Käschtle kann also nicht nur liegen oder stehen, sondern auch an der Wand hängen, an zwei ganz normalen Schrauben.

Und für diejenigen die schräg schöner finden: das Käschtle hängt auch prima an nur einer Schraube…